2

Ablenkungen vermeiden und Zeit gewinnen: So funktioniert’s endlich!

Eigentlich steht die nächste Prüfung an und du willst unbedingt Zeit gewinnen, um genug lernen zu können. Du kommst am Schreibtisch an, nimmst Platz und bist überzeugt davon, jegliche Ablenkungen vermeiden zu können.

Aber falsch gedacht: Nach 9 Minuten „intensiven“ Lernens (also einmal schnell durch den Ordner blättern), findest du dich am Handy wieder. Facebook wird geöffnet.

Während die Startseite so vor sich her lädt, denkst du dir kurz „Mist, eigentlich sollte ich das Handy einfach weglegen“. Und trotzdem: Aus dem Vorsatz Ablenkungen vermeiden und Zeit gewinnen wurde wieder nichts.

Denn einmal auf Facebook angekommen, sind plötzlich 30 Minuten vergangen. Kein Heinzelmännchen, das da die Uhr verstellt hat, sondern einfach die pure Ablenkung. Das Gehirn wird abgeschaltet und man schwelgt auf der Facebook-Seite von einem Profil zum Anderen.

Irgendwie macht es für einen kurzen Moment auch zufrieden. Aber nach der kleinen Facebook-Session trotzdem immer die gleiche Einsicht: Was für eine Zeitverschwendung!

Schließlich ist es Zeit für eine gute Anleitung zum Thema Zeit gewinnen. Und das geht am Besten, indem wir Ablenkungen vermeiden.

Daher folgen nun die besten Tipps, um endlich Ablenkungen vermeiden und dadurch Zeit gewinnen zu können.

Der schrecklich fiese Affengeist

Im Buddhismus gibt es eine Bezeichnung für den Zustand der ständigen Ablenkung: Affengeist.

Demnach wandert der Affengeist von Thema zu Thema innerhalb weniger Minuten. Und dieser wandernde Geist hat einen immensen Einfluss auf die Stabilität unseres geistigen Arbeitsspeichers.

Denn Aufmerksamkeit kostet Energie. Und wer ständig mit seiner Aufmerksamkeit von einer Sache zur nächsten springt, der verschwendet diese Energie.

Zusätzlich schwächen wir dadurch unsere innere Autonomie: Die Fähigkeit, innere Handlungen kontrollieren und sich selbst finden zu können.

Nimm dir 4:45 Minuten Zeit, um das Video zu schauen und zu verstehen, welchen Schaden wir uns selbst zufügen, indem wir Zeit verschwenden (Ein sehr gutes Video!!) :

Games, Videos, TV-Sendungen, Filme. Alle sind so konzipiert, dass sie das Gefühlszentrum in unserem Gehirn positiv stimulieren. Demnach werden wir in eine Art Trance versetzt, weil das jeweilige Medium ein gutes Gefühl in uns auslöst.

Belustigung, Entspannung, Freude, Behaglichkeit. Dem Menschen wird vorgespielt, dass er das mag, was er sieht.  Im Gefühlszentrum des Gehirns führen diese Ablenkungen zur Ausschüttung von Dopamin (das ist ein Glücksgefühl).

Schließlich werden wir süchtig nach dieser kurzfristigen Zufriedenheit. Und diese Gier nach kleinen Neuigkeiten ist empirisch im Stressreport Deutschland aus dem Jahr 2012 belegt:

44% der Befragten gaben an, dass sie häufig den Zwang fühlen, ihre Arbeit unterbrechen zu müssen.

Um Zeit gewinnen zu können, musst du deinen Affengeist bezwingen.

Und wie das am besten funktioniert, erfährst du jetzt…

Trainiere deine Konzentrationsphasen

Am Schreibtisch gibt es diverse Ablenkungen, die praktisch nur darauf warten, endlich genutzt zu werden.

Die größten Ablenkungen, welche uns am Zeit gewinnen hindern, sind in folgender Grafik dargestellt:

Zeit gewinnen: Studie zeigt die größten Ablenkungen am Arbeitsplatz

Eine Umfrage zeigt, welche Ablenkungen am Arbeitsplatz am Häufigsten stattfinden. Dadurch wird das Zeit gewinnen unmöglich!

Und das Problem dieser Ablenkungen ist: Aller 11 Minuten sucht unser Gehirn nach einer neuen Ablenkung (Affengeist!!!).

Das ergab eine Studie, in der Arbeitnehmer an ihrem Arbeitsplatz beobachtet wurden. Und dieser Durchschnitt von 11 Minuten ist einfach antrainiert!

Deshalb musst du versuchen, deine Konzentrationsphasen wieder intensiver zu trainieren. Beobachte dich selbst. Schau auf die Uhr und beobachte, wie lange deine Konzentrationsphasen halten. Trifft die 11 Minuten Regel auch bei dir zu?

Du willst Zeit gewinnen und Ablenkungen vermeiden. Daher musst du auch deine Selbstdisziplin aktivieren und so lange wie möglich bei einer Sache bleiben.

Denn wenn sich dein Gehirn einmal daran gewöhnt hat, 30 oder sogar 60 Minuten am Stück bei der Sache zu bleiben (statt den üblichen 11 Minuten), wirst du diesen Zeitraum immer wieder abrufen können. Dadurch kannst du eine Menge Zeit gewinnen!

Lernmotivation steigern

Um Zeit gewinnen und Ablenkungen vermeiden zu können, muss die Lernmotivation stimmen. Wie du deine Motivation zum Lernen steigern kannst, habe ich ausführlich bereits in einem anderen Artikel beschrieben.

Die besten Tipps erhältst du im separaten Artikel. Und einen davon möchte ich dir bereits hier mitgeben, damit du endlich Zeit zum Lernen gewinnen kannst:

Gestalte dir das Anfangen so leicht wie möglich. Denn wenn du einmal in einer Konzentrationsphase bist, wird es dir leichter fallen, die Ablenkungen um dich herum zu vermeiden.

Zeit gewinnen: Ablenkungen vermeiden durch einen aufgeräumten Schreibtisch

So einfach Zeit gewinnen und Ablenkungen vermeiden: Alles was du brauchst sind Zettel, Stift und eine Tasse Kaffee 🙂

Bereite dir eine angenehme Arbeitsatmosphäre vor (am besten schon am Vortag) und beseitige jegliche Ablenkung. Denn bereits dadurch kannst du wichtige Zeit gewinnen, welche du wiederum zum konzentrierten Arbeiten verwenden kannst.

Deine Lernmotivation ist essentiell, um Ablenkungen vermeiden und dadurch Zeit gewinnen zu können. Denn du wirst dich leichter auf dein Thema fokussieren können, wenn du wirklich motiviert bist daran zu arbeiten.

Und daher ist es wichtig, die tiefere Bedeutung dieses Themas für dich zu erkennen.

Dabei ist es egal, wofür du lernen oder arbeiten willst, folgende Fragen sollest du dir immer bewusst machen, um Zeit gewinnen und leichter Ablenkungen vermeiden zu können:

  • Was werde ich durch diese Arbeit einmal erreichen können?
  • Was ist das große Ziel, was ich durch bestehen dieser Prüfung erreiche?
  • Warum macht es Sinn, für dieses Prüfungsfach alles andere auszublenden und mich voll darauf zu fokussieren?
  • Welchen Einfluss habe ich durch den Wissensvorsprung, den ich mir hier aneignen kann?
  • Werde ich (langfristig gesehen) Menschen helfen und einen Einfluss haben können, wenn ich mich jetzt voll konzentriere, Zeit gewinnen und Ablenkungen vermeiden kann?

Diese Fragen helfen dir dabei, Zeit fürs Lernen zu gewinnen.

 

Der nächste Tipp wird dich außerdem ein großes Stück weiterbringen….

Erstelle einen Lernplan

Wie du deinen Lebensplan erstellen kannst, weißt du bereits aus meinem Artikel zu diesem Thema.

Und auch beim Zeit gewinnen gilt: Organisation ist ein wichtiger Schlüssel, um Ablenkungen vermeiden und konzentriert arbeiten zu können.

Deshalb solltest du dir für jede intensive Lerneinheit (in der du wirklich was reißen willst) einen Lernplan erstellen.

Zeit gewinnen und Ablenkungen vermeiden: An welchem Tag willst du was tun?

Zeit gewinnen: Überlege dir, welche Tage du zum Lernen verwendest!

Und wie das genau funktioniert, wirst du gleich lernen.

Doch vorab, die Vorteile eines Lernplans:

  • Du setzt dich bereits vor dem Lernen mit den Themen deines Kurses auseinander.
  • Gute Organisation erspart dir eine Menge Zeit.
  • Du kannst dich während deiner Arbeit am Lernplan entlanghangeln, das spart Energie!
  • Pausenzeiten können integriert werden, dadurch kannst du Ablenkungen vermeiden indem du sie bewusst planst.
  • Durch einen sinnvollen Plan (pro Lerneinheit maximal 60 Minuten) kannst du effizient Zeit gewinnen.
  • Du konzentrierst dich auf eine Sache.

Du siehst, dass du durch einen Lernplan sehr effektiv Zeit gewinnen kannst.

Und genau deshalb ist es wichtig einen Lernplan zu erstellen, wenn du Ablenkungen vermeiden willst.

Folgende Schrittfolge solltest du beachten, wenn du deinen Lernplan erstellst:

  1. Fächer und Seminare auflisten
  • Was musst du alles lernen?
  • Welche Fächer willst du heute lernen?
  • Welche Themenfelder willst du heute lernen? (gehe also von oben immer weiter ins Detail)
  1. Sortiere Deine Lerninhalte nach Wichtigkeit
  • Was hat oberste Priorität (nachdem du genau weißt, was du lernen willst)?
  1. Integriere Deinen Lernplan in Deinen Kalender
  • Passt die Lerneinheit in Form und Umfang mit deinen anderen Terminen zusammen?
  • Genügt dir die Freizeit davor und danach, oder hast du andere wichtige Dinge zu erledigen?
  1. Bleib’ beim Zeitplan realistisch
  • Um Zeit gewinnen zu können gilt: Je früher du Dinge bewältigst, desto besser. Denn wenn Dinge einmal in deinem Kopf abgehakt sind, kannst du dich voll auf andere Sachen fokussieren.
  • Das hilft dir auch um Ablenkungen vermeiden zu können!
  • Plane mit Puffern und sehr Großzügig mit deinen Lernzeiten.

Schließlich könnte dein Lernplan so aussehen:

ZeitraumLernaktivität
08:00 - 09:00Aufstehen, Fertig machen, Frühstücken
09:00 - 09:452 Statistik Aufgaben von Arbeitsblatt 3 lösen
09:45 - 11:00Themengebiet Personalführung durcharbeiten
11:00 - 11:15Kaffeepause
11:15 - 12:00Probeklausur Wirtschaftsrecht Aufgabe 1+2 lösen
12:00 - 13:00Skript aus Statistik durchgehen
13:00 - 14:00Mittagessen

Weiter geht’s mit dem nächsten Tipp 🙂

Vermeide Frustrationen

Frustration entsteht dann, wenn deine gesetzten Erwartungen höher waren als dein erzieltes Ergebnis. Und um Ablenkungen vermeiden und Zeit gewinnen zu können, musst du Ablenkungen vermeiden.

Letztendlich musst du also vermeiden, dir vor deiner Arbeit zu hohe Erwartungen zu setzen.

Denn das kennst du wahrscheinlich selbst:

Wenn du einmal frustriert vom Lernen bist, dann wirst du garantiert abschweifen. Denn der Affengeist hat dann wirklich leichtes Spiel dich abzulenken.

Um Zeit gewinnen zu können solltest du Frustration vermeiden

Zeit gewinnen heißt auch Frustrationen zu vermeiden

Wie kannst du also am besten Frustrationen vermeiden und dadurch Zeit gewinnen?

Die Antwort lautet: Vermeide Erwartungen an eine einzelne Lerneinheit.

Setze deine Erwartungen viel weiter in die Zukunft und sieh das große Ganze. Denn das liegt weiter in der Zukunft und dadurch ist dein Anspruch von Anfang an relativiert.

Ein tolles Zitat verdeutlicht das:

Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommele nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

Schließlich solltest du nicht die anstrengenden Lerneinheiten als deine Erwartungsgrundlage setzen, sondern das große Ganze dahinter.

Das wird dir dabei helfen, Frustrationen zu vermeiden und Zeit gewinnen zu können.

Schließe deine Gedankengänge ab

Jeder offene Gedankengang begleitet dich über den ganzen Tag hinweg. Und das lenkt dich zu 100% ab!

Die Aufmerksamkeitsspanne kann gleichzeitig maximal sieben Reize verarbeiten. Sobald mehr Reize zur Verfügung stehen, kann keines der Signale mehr richtig verarbeitet werden.

Stell dir also vor, du hast 5 Dinge im Kopf, die du heute noch erledigen willst und dann kommen noch 3 Sachen spontan dazu.

Einfach unmöglich, da konzentriert zu bleiben. Das Resultat: Du wirst keine deiner Aufgaben ordentlich erfüllen können.

Und das endet schließlich in Frustration, wodurch du dich noch leichter ablenken lässt.

Um diesem Teufelskreis zu entgehen, stelle von Anfang an sicher, dass du Dinge sofort erledigst. (Das erfordert zwar Disziplin aber ist wirklich das beste was du machen kannst!)

Ein zusätzlicher Tipp: Du kannst deine To-Do’s auch auf einem Zettel notieren und diesen dann bei dir führen. Sobald du den Gedankengang aufgeschrieben hast, verlässt er deinen Kopf und macht Konzentration frei.

Früh aufstehen und dadurch Zeit gewinnen

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Klasse Sprichwort, oder? 🙂

Und noch eins:

Morgenstund‘ hat Gold im Mund

Irgendwie scheint etwas dran zu sein, dass man Morgens einfach besser arbeiten kann.

Und es stimmt!

Du wirst eine Menge Zeit gewinnen, wenn du morgens früher aufstehst und deine Aufgaben erledigst. Denn gleich zwei Sachen spielen zu deinem Vorteil:

  1. Du kannst leichter Ablenkungen vermeiden, weil alles um dich herum noch schläft (also noch offline ist 🙂 )
  2. Den restlichen Tag wirst du voll motiviert sein, noch mehr Dinge zu schaffen, weil du das Wichtigste bereits morgens erledigt hast

Dann ist jetzt nur noch die Frage, wie du es schaffst, früher aufzustehen….

Durch meinen Artikel zum Thema Früh aufstehen wird dir das ganz leicht fallen 🙂

Machen wir weiter mit dem letzten Tipp….

Überlastung und Müdigkeit vermeiden

Wenn du müde oder überlastet bist, dann läuft dein Gehirn auf Sparflamme. Und das macht sich bemerkbar:

  • Deine Konzentrationsfähigkeit nimmt ab.
  • Du kannst Ablenkungen nicht mehr vermeiden.
  • Zeit gewinnen wird fast unmöglich, denn…
  • …du brauchst für alles etwas länger.
  • Du bist schnell frustriert, weil Müdigkeit leicht reizbar macht.

Versuche also unbedingt deinen Lerntag gut ausgeschlafen zu starten (und das geht auch wenn du früh aufstehst!!).

Lege dich am Vorabend zeitig ins Bett und stelle sicher, dass du vorher alle wichtigen Sachen erledigt hast (damit dir nichts mehr im Kopf herumschwirrt).

Dann wird dein Lernerfolg am nächsten Tag immens sein und du wirst zusätzlich eine Menge Zeit gewinnen.

Fazit – Ablenkungen vermeiden und Zeit gewinnen

Konzentriere dich darauf, Zeit gewinnen und Ablenkungen vermeiden zu können.

Damit du ganz sicher Zeit gewinnen kannst, solltest du dir die Checkliste zum Zeit gewinnen abschreiben oder ausdrucken und vor deiner Arbeit alle Punkte abhaken:

  • Trainiere deine Konzentrationsphasen
  • Steigere deine Lernmotivation
  • Erstelle dir einen Lernplan
  • Vermeide Frustrationen
  • Schließe offene Gedankengänge ab
  • Stehe früh auf
  • Vermeide Überlastung und Müdigkeit
Teile dieses Wissen mit deinen Freunden
  • 28. November 2016
Stefan Wendt
 

Stefan Wendt ist Autor und Inhaber der Seite Motivation Is Key. Er liebt es Ideen umzusetzen und ist immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten. Seine Leidenschaft zur Motivation besteht gleichermaßen wie die zum Schreiben. Mehr zu Stefan liest du auf der „Über mich“ Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Ablenkungen vermeiden und Zeit gewinnen: So funktioniert’s endlich!"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] Kurz gesagt: Ablenkungen stehen genau zwischen uns und unserer Lernmotivation. Doch wie können wir gezielt diese Ablenkungen vermeiden? […]

trackback

[…] Suche dir einen ruhigen Ort, an dem du deinen Lebensplan erstellen kannst (Ablenkungen vermeiden!) […]

wpDiscuz